„Wunderbare Pollyanna“

„Wunderbare Pollyanna“

Startseite » Review » Drama » „Wunderbare Pollyanna“
© 1986 Kozo Kuzuba, Nippon Animation, Eleanor H. Porter.

Daten:

  • Regisseur(e): Kozo Kuzuba
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0)
  • Region: Region B/2
  • Bildseitenformat: 4:3 – 1.33:1
  • Anzahl Disks: 10 (je 5 in einer DVD Box)
  • FSK: ab 6 Jahre
  • Studio: Nippon Animation
  • Erscheinungstermin: 21. September 2015
  • Produktionsjahr: 1986
  • Spieldauer: 2x je circa 560 Minuten
  • Preis: 44,99 € pro Box

Schon im Jahr 1913 schrieb Autorin Elenaor H. Porter ein Kinderbuch. „Pollyanna“ wurde ein Kinderbuchklassiker und wurde in unzählige Sprachen übersetzt und auch in verschiedensten Weisen verfilmt. Vom Stummfilm bis zum Kinofilm war alles dabei.
Die Animeumsetzung von Nippon Animation unter der Regie von Kozo Kuzuba ist wohl eine der bekanntesten Umsetzung aus dem Jahr 1986. 1993 lief die Serie bei uns in Deutschland auf RTL2.
Die DVDs bestehen aus zwei Boxen mit jeweils 5 Discs und sind 2015 bei KSM Anime erschienen. Die insgesamt 51 Folgen gehören zu den sogenannten WMT Anime, Animes die auf Buchvorlagen basieren.

 

Such die Freude

Pollyanna ist acht Jahre alt. Sie ist stets fröhlich und guter Dinge. Ihr Vater ist Pfarrer, ihre Mutter verstarb, als Pollyanna vier war. Ihr Vater brachte ihr in dieser Zeit ein Spiel bei. Das „Such die Freude“-Spiel. Es geht darum, egal was ist, egal was passiert, überall und in jeder Situation kann man etwas Schönes finden. So verlor Pollyanna nie den Mut und lebt zufrieden als Halbwaise mit ihrem Vater.

Schon zum Anfang des Animes erleidet Pollyannas Vater einen Herzinfarkt, den er überlebt. Doch das Schicksal ist unerbittlich. Nachdem sich ihr Vater etwas erholt hat, erleidet er einen erneuten Herzanfall und verstirbt. Im Testament verfügt Pollyannas Vater, dass seine Tochter fortan bei ihrer Tante Polly leben soll. Pollyanna muss ihre Heimatgemeinde verlassen und in die Fremde ziehen. Aber, so wie sie es beigebracht bekommen hat, sucht sie auch hier wieder nur die guten Seiten der Tragödie und freut sich sogar sehr auf den Umzug. Doch es ist anders, als sie es sich vorgestellt hat. Tante Polly ist sehr verbissen und verbittert. Aber Pollyanna gelingt es, langsam, das Herz ihrer Tante zu gewinnen.

 

Ein wahrer Sonnenschein

Und so gelingt es dem kleinen Mädchen viele Menschen in ihrer neuen Heimat im Herzen zu berühren. Sie ist charmant, steckt andere Menschen mit ihrer Freude und Hoffnung stets an und schenkt ihnen Lebensfreude.
Die Charaktere sind sehr gut getroffen und wenn man das Buch kennt, wird man vieles, was das Buch hergibt, im Anime wiederfinden.
Jede Geschichte, in die Pollyanna sich einmischt, egal wie dramatisch es ist, geht zu Herzen und berühren einen. Die Macher der Serie haben es verstanden, Gefühle authentisch und leicht für den Zuschauer zu transportieren, so dass man nach jeder Folge ein wenig glücklicher zurückgelassen wird.

 

Zeichentstil gewohnt gut

Das Studio Nippon Animation war schon immer bekannt für einen sehr guten, ausgewogenen Zeichenstil. Nie zu viel, nie zu wenig, satte Farben, flüssige Bewegungen, ansprechende Hintergründe. Und so reiht sich Pollyanna in die vielen WMT Serien wie Heidi und Anne nahtlos ein und weiß zu überzeugen.

 

Mut machen

Pollyanna ist jetzt nicht voll mit Action oder Humor. Dafür bekommt man eine Serie, die mit Charme, herrlichen Dialogen und einer dramatisch traurigen Geschichte mit garantiertem Happy End daherkommt.
Vor allem Pollyannas ständige Botschaft: „Hey, alles wird gut!“ ist heute noch mein täglicher Wegbegleiter. Nachdem ich die Serie das erste Mal 1993 gesehen habe, habe ich mir das „Such die Freude“-Spiel bewahrt. Und wenn man das täglich anwendet, dann ist jedes Drama, jeder Schicksalsschlag besser zu ertragen. Man muss sich einfach drauf einlassen und es versuchen. Pollyanna ist wohl die Serie, die ich allen als „MUSS“ mit auf den Weg gebe.
Egal was kommt, egal wie schwer euer Weg ist. Steht zu eurer Meinung, setzt euch für das ein, was ihr wichtig findet und schwimmt auch mal gegen den Strom. Macht es wie Pollyanna und bringt in jedes Dilemma ein wenig Freude rein.
Ich liebe alles an der Serie, die Zeichnungen, die Synchronisation, die Geschichte, die Botschaft. Und auch ihr werdet das kleine Mädchen in euer Herz schließen. Gebt ihr eine Chance!

Kari

About Kari

Freak, Otaku, Leseratte, Waffelschaden, Cosplayerin, Fotografin und das alles mit rosa Zuckerwatte im Kopf. Erwachsen ist man noch oft genug, ich geh mal schaukeln!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.