„Grimoire of Zero“

„Grimoire of Zero“

Startseite » Review » Abenteuer » „Grimoire of Zero“
© 2018 Studio White Fox, Universum Anime

Daten:

  • Regisseur(e): Tetsuo Hirakawa
  • Sprache: Japanisch (DTS-HD 5.1), Deutsch (DTS-HD 5.1)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region B/2
  • Bildseitenformat: 16:9 – 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: ab 12
  • Studio: White Fox
  • Erscheinungstermin: 06. Juni 2018 Volume 1, 10. August Volume 2
  • Produktionsjahr: 2017
  • Spieldauer: 95 Minuten
  • Preis: 27,52 € Blu-ray, 22,99 € DVD

Studio White Fox (unter anderem bekannt durch „Akame ga KILL!“) setzte im Frühjahr 2017 die auf einer Lightnovel basierende Serie „Grimoire Zero“ zeichnerisch in bewegten Bildern um.  Die Rechte an den 12 Episoden sicherte sich in Deutschland Universum Anime und brachte im Juli und August die ersten 8 Folgen auf Blu-ray und DVD heraus. Volume 3 soll am 21. September erscheinen.
Die Geschichte von Autor Kakeru Kobashiri und Zeichner Yoshinori Shizuma erhielt 2013 den Grand Prize der Dengeki Novel Awards.

Aus Feinden werden Freunde

Wir befinden uns in einer Art mittelalterlichen Fantasy-Welt. Die Menschen hassen Hexen und jagen sie. Genauso wie die sogenannten „Biestseelen“, die halb Mensch und halb Tier werden.
Ein namenloser Söldner, der ein aufrecht geht wie ein Mensch, jedoch aussieht wie ein weißer Tiger, hat den Wunsch, endlich ein Mensch zu sein, denn er wird gejagt und verachtet, obwohl er den Menschen bei der Hexenverfolgung und der davon ausgehenden Bedrohung hilft.
Auf seiner Reise begegnet er einer jungen Hexe. Diese stellt sich als Zero vor. Erst sind die beiden sich nicht so wirklich friedlich gesonnen, doch schnell merkt der Söldner, das von Zero keine Gefahr ausgeht. Anscheinend kann sie sogar seine wahre menschliche Gestalt sehen.
Zero ist auf der Suche nach dem mächtigen, magischen Buch, dem „Grimoire of Zero“, welches, wenn es in falsche Hände fällt, großes Unheil bringen kann.
Zero und der Söldner gehen einen Pakt ein. Der Söldner soll Zero bei der Suche nach dem Buch helfen, im Gegenzug verspricht Zero ihrem potentiellen Feind, dass sie ihm seine menschliche Gestalt wiedergibt.
Zu dem Zweiergespann gesellt sich noch ein „Biestjäger“.
Diese ungleiche Truppe begibt sich nun auf einen gemeinsame und abenteuerliche Reise.

Was für charmante Charaktere

Schon die erste Folge weiß zu begeistern. Die drei Hauptprotagonisten werden gleich in die Handlung integriert, durch Rückblenden lernt man ihre ersten Beweggründe ihrer Reise kennen und schließt sich wegen ihrem Witz und Charme gleich ins Herz.
Dem leicht ruppigen und grummeligen Wesen des Söldners hat Hexe Zero immer wieder einen flotten Spruch entgegenzusetzen. Dies führ immer wieder zu lustigen Momenten, die einen, trotz der Thematik „Hass gegen andere Rassen“ immer wieder zum Lachen bringen.
Die Zeichnungen sind flüssig und die Farben satt, viele Grimassen und situationsbedingte lustige Verrenkungen runden das Bild des Animes ab.

Was für tolle Musik

Der Soundtrack der Serie ist wirklich passend. Die Hintergrundmusik in der Serie unterstreicht die Stimmungen der Szenen sehr passend, mal dramatisch, mal niedlich, mal witzig, mal unheimlich. Vor allem das Opening „Hakkensha wa Watashi“ von Tapimiru geht ins Ohr, verspricht sofort Action und gute Laune und bereitet einfach sehr gut auf die kommende Handlung und Stimmung der Serie vor.

 

Humor und viel Handlung

Ich bin begeistert. Ein Anime, der sofort in die Handlung einsteigt, ein roter Faden, der sich von Anfang an durch die Story zieht, Abenteuer, Fantasy, Witz, Charme und Humor.
Mich erinnert die Serie ein wenig an „Slayers“.
Action und Wortwitz wechseln sich mit Drama und Spannung ab.
Mit diesem Anime kann man einfach nichts verkehrt machen. Für mich ein Highlight dieses Jahr und ich bin schon sehr gespannt auf die dritte Volume der Serie.

 

Kari

About Kari

Freak, Otaku, Leseratte, Waffelschaden, Cosplayerin, Fotografin und das alles mit rosa Zuckerwatte im Kopf. Erwachsen ist man noch oft genug, ich geh mal schaukeln!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.