Das Königreich der Katzen

Das Königreich der Katzen

Startseite » Review » Fantasy » Das Königreich der Katzen
© 2002 Nekonote-Do – GNDHMT. All rights reserved.

Daten:

  • Regisseur(e): Hiroyuki Morita, Hayao Miyazaki
  • Sprache: Japanisch (DTS-HD 5.1), Deutsch (DTS-HD 5.1)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region B/2
  • Bildseitenformat: 16:9 – 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ohne Altersbeschränkung
  • Studio: Universum Film GmbH
  • Erscheinungstermin: 25. September 2015
  • Produktionsjahr: 2002
  • Spieldauer: 75 Minuten
  • Preis: 23,99€

Das Meisterwerk erstmals auf Blu-ray

Sei Dankbar wie die Katzen im Katzenland

Wer kennt das nicht? Der Wecker klingelt, und eigentlich möchte man ja doch noch weiterschlafen. Wenn da nur nicht diese blöde Schule wäre. So kommt auch an diesem Morgen die 17 Jährige Haru Yoshioka zu spät zum Unterricht und wird auch deswegen von den Klassenkameraden ausgelacht. Nach der Schule geht sie zusammen mit ihrer Freundin Hiromi nach Hause. Auf dem Weg begegnen sie  einen Kater, welcher ein kleines Geschenk trägt. Haru glaubt erst er sei ein Dieb. Doch als sie dann feststellt, dass der Kater einfach so auf die Straße läuft und sich in Gefahr bringt, muss Haru schnell reagieren. Ohne nachzudenken, rennt Haru auf die Straße, vor den fahrenden LKW und rettet den Kater vor seinem vermeidlichen Schicksaal. Ganz außer Atem landen Kater und Haru auf der anderen Straßenseite in sicherem Abstand zur Straße. Als Haru nach dem Kater schauen wollte, stand dieser wie ein Mensch vor ihr und klopft sich gerade den Staub vom Fell, verbeugt sich anschließend vor ihr und bedankt sich. Noch total verwirrt von diesem Geschehen fragt Haru zuhause dann ihre Mutter, ob Katzen wirklich reden können. Schon als Kind hatte Haru mit einer Katze gesprochen, die ihr hungrig hinterher lief. Haru hatte ihr damals die Fischkekse geschenkt. Doch dies sollte nicht das einzige seltsame Erlebnis bleiben. Noch in der Nacht bekommt Haru Besuch vom König der Katzen, der ihr eine Urkunde übergibt. Dies sollte auch erst der Anfang sein. Bereits am Morgen kündigte sich das Katzenglück an. Denn das Katzengrass im Garten scheint extrem schnell gewachsen zu sein. Haru wird von einer ganzen Katzenarmee verfolgt und auch in der Schule, als sie ihr Schließfach öffnet bleibt Haru nicht verschont. Dutzende Päckchen fallen aus dem Schließfach und in den Päckchen waren Mäuse. Das geht einfach zu weit.  Als Haru am Nachmittag für ihre Freundin den Putzdienst übernimmt, trifft sie auf die Botschafterin für das Katzenkönigreich. Gleich macht Haru sie für alles verantwortlich. Doch als diese Verkündet, dass Haru in das Katzenkönigreich eingeladen wurde um den Kronprinzen zu ehelichen, bricht für Haru gleich die Welt zusammen. Was nun?  Eine fremde Stimme erklingt und schickt Haru zum Katzenbüro.
Das Abendteuer beginnt. Wie wird Haru sich entscheiden?

Der Film „Königreich der Katzen“ könnt ihr euch in 2 Sprachen anschauen. Zum einen hat die Blu Ray die Deutsche Tonspur in DTS HD 5.1. und ebenfalls die Japanische Tonspur in DTS HD 5.1..
Zu Beginn des Films glaubt man, die musikalische Untermalung des Films sei viel zu laut und man versteht kaum was die Charaktere sagen. Aber das relativiert sich dies, denn es ist nur in der Einleitung des Filmes lauter. Im Japanischen ist es eher ausgeglichener.
Man merkt auch deutlich, dass die Übersetzung von Japanisch ins Deutsche nicht 100% stimmt.  In manchen Szenen ist die Übersetzung angepasst worden, sodass Synchronisation und Story wieder stimmig werden.

Die Bildqualität ist einem Ghibli Film würdig. Es gibt kein Flackern und Wackeln im Bild. Schattierungen und Lichtelemente finden wir allerdings nur in den Hintergründen oder auf der Kleidung der Personen. Die Gesichter haben allerdings keine bis kaum Schattierungen, sodass sie eher 2 D wirken.

Viele interessante Hintergrund Informationen und Interviews bringt die Blu Ray zu diesem Ghibli Film mit sich. So zum Beispiel folgendes:
Der wunderbare Film „Königreich der Katzen“ basiert auf dem Manga „Barin: Neko no Danshaku“ von Aoi Hiiragi. Bereits zu Beginn hatte Produzent Miyasaki 3 Bedingungen geäußert: der Katzenbaron und Muta waren dabei nur 2 von den 3. Bereits in dem vorherigen Film „Stimme des Herzens“ hatte der Baron und auch Muta eine Rolle. Wie auch in „Königreich der Katzen“ führte Muta ein Mädchen zu einem Geschäft, auf dem sie dann auf den Baron, eine Katzen-Puppe traf. Und so erhielten die beiden auch in Königreich der Katzen ihre eigene Schlüsselfunktion. Muta hatte sogar ein reales Vorbild. Denn das Studio Ghibli wurde regelmäßig von einer großen weißen Katze besucht. Sie kam einfach in das Studio gelaufen und genauso Frech wollte das Team für den Film auch Muta darstellen. Das Skript für den Film hatte damals 525 Seiten, die man in einem Storyboard ebenfalls bewundern kann. Die Tonnachaufnahmen umfassen ca. 90 Aufnahmen. Ebenso werden die einzelnen japanischen Synchronsprecher vorgestellt. Sehr lustig zu sehen war, wie sie die einzelnen Stimmen der Katzen aufgenommen hatten. Jeder der den Film sieht, könnte meinen, dass es echte Katzen sind die dort aufgenommen wurden. Doch er wird sich wundern, wenn er sich das Making of ansieht.

Japanische TV-Spots und originale Trailer zum Film „Neko no Ongaeshi“ sind ebenso auf der Blu Ray.
Und ein kleiner Vorgeschmack bringen die Trailer zu weiteren Ghibli Filmen.

Fazit:

Ein Ghibli Film wie man es Erwartet. Viele schöne Informationen runden die Blu Ray zusätzlich ab und machen sie zu einem Must have eines Ghibli Sammlers. Leider haben wir nur ein Presse-Exemplar bekommen, sodass wir nicht viel zur Box sagen können.
Jedoch wird die Box nach den Vorgaben entsprechend dargestellt sein. Den Bildern in Amazon nach zu urteilen wird sie von einem pinken Cover dominiert. In einer weißen Silhouette ist der Baron  zu erkennen.

Sezu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.