Die AnimagiC 2016

Die AnimagiC 2016

Startseite » Newsticker » Ankündigung » Die AnimagiC 2016

Letztes Kapitel für Bonn, ein neuer Abschnitt beginnt

Am Wochenende, vom 29.-31.07.2016 pilgerten hunderte von Anime- und Manga-Fans zur Beethovenhalle Bonn. Jimoku war für euch mit dabei und nahm die Convention einmal genauer unter die Lupe.

Schon vor Monaten waren die heißbegehrten 3-Tages-Tickets ausverkauft, dennoch standen am Freitag bereits in den frühen Morgenstunden die ersten Cosplayer an der Tageskasse, in der Hoffnung, vielleicht doch noch einen Pass für die Halle ergattern zu können. Doch auch für die weniger Glücklichen lohnte sich das Anstehen, konnten sie immerhin auf den Eintritt zum Außengelände hoffen.

Als besonders attraktiv für Cosplayer galt seit jeher das nahe Rheinufer, auch wenn sich das Wetter in diesem Jahr nicht immer von der besten Seite zeigte. Wer dem Regen entkommen wollte, fand auch in der Beethovenhalle selbst noch genug Beschäftigung. Im Händlerraum drängten sich die Schnäppchenjäger dicht an dicht, die Graphic Tablets auf der Empore über dem Foyer liefen im Dauereinsatz, die Workshops wurden mit regem Interesse besucht und schließlich gab es da noch die, meiner Meinung nach, wahren Hauptattraktionen: zahlreiche Showacts und Ehrengäste.

Die AnimagiC in Bonn mag wohl nicht der größten Location innewohnen, vergleicht man sie mit anderen Conventions wie der MCC in Leipzig oder der Dokomi. Doch im Punkto Entertainment kann sie allemal mithalten! In mehreren Kinosälen konnten Anhänger wohl jedes denkbaren Anime-Genres bedient werden, im Foyer gaben Stargäste, von deutschen Synchronsprechern bis japanischen Charakterdesignern, Signierstunden und Panals, etliche Bands gaben auf der Bühne des Festsaals ihr Bestes. Von einer den Saal zum Beben bringenden Taiko-Truppe bis zum gänsehauterregenden, Balladen vortragenden Chaos höchstpersönlich war alles dabei.

Und wer im Vorhinein nun nur ein Außenticket ergattern konnte? Der durfte immerhin den zahlreichen Bands lauschen, die sich auf der Outdoor-Bühne präsentierten. Spätestens jetzt machte sich das lange Anstehen an der Kasse oder das Bangen um ein Ticket aus dem Vorverkauf bezahlt.

Um 19:00 Uhr endete am Sonntag das große Finale mit einer Botschaft, die die Szene halb jubeln ließ, halb bestürzte: Die AnimagiC fand zum letzten Mal in Bonn statt.

Nach elf Jahren Rheinufer zieht die Con nun nach Mannheim. Karten für das im nächsten Jahr vom 04.-06. August stattfindende Happening können jetzt schon auf https://animagic.tickettoaster.de/produkte erworben werden.

Wir sind gespannt, was die neue Location mit sich bringen wird und hoffen, dass Ehrengäste und vor allem die uns begeisternden Showgruppen und Künstler ihren Weg in die City of Music finden werden.

Ruka S Orion

About Ruka S Orion

Tags

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *